Kostenlose Shoutbox
Noch 1000 Zeichen
[b]Fettgedruckt[/b] [i]Kursiv[/i] [u]Unterstrichen[/u] :-) :-P :-D :-(
( 1 2 3 .. 22 )
Ninja:
...
(15.01.2017 10:32)
Anzeige
name:
wie gehts euch?
(12.01.2017 10:45)
name:
123
(12.01.2017 10:44)
Anzeige
Sonja W:
Bitte helft uns! https://secure....ign
(11.12.2016 11:03)
name:
heyy
(24.10.2016 05:24)
Gertrud:
Seit einiger Zeit kann ich die ZzA Newsletter über AOL nicht mehr verschicken. Maas läßt grüßen??
(30.09.2016 12:58)
James Summer:
Guten Morgen, eine wirklich tolle Seite. Bin heute zwecks meine Recherchen drauf gekommen.
(08.09.2016 08:55)
matrixen:
Wenn der Mensch wüßte, was er nicht weiß, ... könnte er das tun, was er nicht kann.
(15.08.2016 19:47)
Frater N:
Klar Chris...logisch nehme ich dich mal "instinktiv" bei mir auf, egal wer ich bin...Es ehrt mich, mein ALLES von dir verfolgt zu wissen und habe selbst das Faxe dicke...Die geistig Unbewaffneten und Bildungsresistenten welche (so vermute ich) gleichermassen verbal inkompetent und was noch alles sind (nebenbei der Durchschnitt und die Mehrheit gleichermassen ).Ausser dem typischen "Alles ist s*******" Subkontext konnte ich leider keinen wirklich aufschlussreichen Inhalt aus deiner "BITTÄÄÄÄ!!!!" extrapolieren. Wenn du Anschluss an Ähnlichdenkende/Empfindende suchst, würde ich dir einfach raten dein Anliegen etwas überlegter zu formulieren, dann klappt das auch mit der Entrophie. Gehab dich wohl, angenehmes Restdasein noch, beste Grüsse etc
(14.08.2016 05:20)
matrixen:
Wen auch immer du meinst ?
(09.08.2016 22:37)
Chris Antrophy:
Egal WER ihr seid und EGAL WO ihr seid !!!!! Ich BITTE euch instinktiv mich bei euch aufzunehmen ?!?!?!?! Ich verfolge ALLES von euch und habe die Faxen allmählich dicke von allen geistig unbewaffneten, Bildungsresistenten, verbal Inkompetenten, kognitiv suboptimiertes parasitären Nebenexistenzen die einfach du beschränkt sind mit offenen Augen zu schlafen !!!!!! ICH BITTE EUCH !!!!!!!
(09.08.2016 20:40)
matrixen:
@ Frater N., wir leben in einer Dualität, das heißt es gibt zu jedem Ding immer zwei Seiten, eine positive und eine negative Seite oder man kann auch Vor- und Nachteile sagen, sie werden immer da sein. Die große Frage hierbei ist nur als so oft, wieviel Raum gebe ich den negativen Aspekten und was kann ich aus den positiven Aspekten mitnehmen. Am schlimmsten sind negativ Nachrichten an denen man selbst Machtlos ist etwas dafür zu tun, denn diese kann schnell lähmend werden. Hier ist es wichtig eine Balance zu finden, also immer darauf achten das auch ausreichend aufbauende Nachrichten dabei sind. Ich sehe den Fortschritt positiv ins Auge, er macht uns das Leben etwas leichter. Es ist immer eine Sache des Betrachtungswinkels, ich habe jeder Zeit die freihe Wahl den Schatten oder das Licht zu betrachten, je nachdem wo nach der Verstand programiert ist zu suchen. Licht kann ohne Schatten gut auskommen, Schatten ohne Licht jedoch nicht, ein Grund warum wir nicht verlieren können.
(04.08.2016 21:05)
Frater N.:
Danke für deine umfassende und schnelle Antwort. Deine Sicht der Dinge ist bemerkenswert. Ich denke ich verstehe deine Definition vom Menschsein jetzt etwas besser. Natürlich lernt der Mensch jeden Tag seines Hierseins und den Progress in vielen Disziplinen sehe ich und erkenne ich selbstverständlich auch als solchen an. obwoh sich mir auch bei deinem aufgeführten Beispiel des Austauschs via Internet die Negativaspekte ziemlich schnell offenbaren. Woher den Strom nehmen? Welche Mengen an Rohstoffen werden per Raubbau gefördert und wie verschwendet, der ganze Überwachungsapparat dahinter ((Stichwort abgeklebte Webcams etc)) Ausbeutung von Schwellenländern im grossen Stil und so weiter und so weiter..die Liste ist lang und düster. Ähnlich verhält es sich bedauerlicherweise mit fast allen Begleiterscheinungen des technischen Fortschritts. Ich denke ich werde einen anderen Ansatz verfolgen müssen oder die Fragestellung umformulieren.
(04.08.2016 01:57)
matrixen:
..., wenn es uns zu lange dauert, sollten wir unseren Verstand einmal fragen, warum er uns mit Ungeduld beschenkt, wo wir doch wissen das sich die Geduld wesendlich angenehmer und auch entspannter anfühlt ? Weil wir drauf trainiert sind, negativ - Schlagzeilen aufzunehmen (z.B. Nachrichten), sucht unser Unterbewußtsein diese auch im alltäglichen heraus. Ich glaube nicht an eine Selbstauslöschung, da mitlerweile ganz viel passiert, es sind unendlich viele kleine Dinge die jetzt da sind und die es früher nicht gegeben hat. Nehmen wir einmal dieses Forum, das gab es vor 10 Jahren noch nicht so, wie so viele andere auch und jetzt gibt es ein großes Angebot mit zig Foren, in denen sich zig Menschen, zu zig Themen Unterhalten können, die sie vor 10 Jahren noch gar nicht wußten. Das Leben ist eine Schule und unser Geist der Schüler. Ich entscheide heute bewußt selber, jeden Tag auf´s neue, daß meine Schule Spaß macht und ich kenne immer mehr die das auch so sehen.(2.Teil)
(04.08.2016 00:22)
matrixen:
Lieber Frater N., ... Hochrechnungen oder auch Statistiken stimmen grundsätzlich nie, da es immer Aspekte gibt, die nicht berücksichtigt sind, aus welchem Grund auch immer. Wenn wir einen anderen Betrachtungswinkel einnehmen würden, könnte man im Handumdrehen aus dem Minus ein dickes Plus machen. Jeder Mensch ist ein Gewinner, auch bei dem es Augenscheinlich so aussieht als hätte er verloren, er weiß es zum jetzigen Zeitpunkt nur noch nicht. Er ist (wird sein) Gewinner über seinen Verstand, der eigendlich gar nicht seiner ist, aber permanent versucht ihn zu besitzen, aufgrund seiner Programierung. Wenn wir wollen, können wir in jedem Moment und zu jeder Zeit aufhören die Dinge weiter so zu machen wie bisher und sie dieses mal anders machen ... es sind manchmal nur kleine Entscheidungen und ein ganzen Leben wird sich komplett ändern. Um an diesen Punkt zu kommen, von dem wir erst Kenntnis nehmen, wenn wir ihn erreicht haben, kann es manchmal sehr lange dauern ... (1 Teil)
(03.08.2016 23:30)